Prüfungsvorbereitung - Heilpraktiker für Psychotherapie

buch-smallAusbildungsinstitute für den Heilpraktiker für Psychotherapie gibt es viele auf dem Markt. Ich selbst unterrichte als HP Psych Dozent an den Paracelsus Heilpraktikerschulen. Eine fundierte Ausbildung ist nicht zu ersetzen. Dennoch kommt häufig die Frage nach einer möglichen privaten intensiven Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. Speziell unter dem Aspekt der Einzelvorbereitung sowie der individuellen Unterschiede im Wissensstand biete ich Prüfungs-Anwärterinnen/-Anwärtern, bezüglich auf ihre anstehende Prüfung, Einzelstunden zu den jeweiligen individuell wichtigen Themen an. Zum einen kann es als Generalprobe gesehen werden, zum anderen dient es vielleicht abschließend wichtige Fragen zu klären, entscheidende Zusammenhänge zu verstehen oder Wissenslücken zu füllen.

Die Prüfungssituation vorab schon ein paarmal durchzuspielen kann für den entscheidenden realen Prüfungstag von großem Vorteil sein. Eine individuelle Prüfungsvorbereitung kann Ihre Fähigkeit optimieren, Ihr Wissen bezüglich der amtsärztlichen Prüfung strukturiert und zusammenhängend wiedergeben zu können. In den simulierten mündlichen Prüfungen können Sie den „Ernstfall“ in einem unterstützenden Rahmen für sich erproben, trainieren und eine, inhaltlich sowie psychisch, möglichst hohe Prüfungssicherheit erreichen. Themen der individuellen Einzelvorbereitung können dabei sein:

• Einführung in Psychopathologie, Psychopathologischer Befund, Anamnese
• Diagnostik, Differentialdiagnostik
• Organisch begründbare psychische Störungen
• Sucht und Abhängigkeit, Substanzmittelmissbrauch
• Endogene Psychosen (Schizophrenie, Affektive Störungen, etc.)
• Psychogene Störungen (Angst, Zwang, Phobien, Belastungsreaktionen, etc.)
• Funktionelle Sexualstörungen, Essstörungen
• Psychosomatik
• Persönlichkeitsstörungen, Störungen der Impulskontrolle
• Intelligenzminderung
• Kinder- und Jugendpsychiatrie
• Suizidalität und Krisenintervention
• Psychopharmaka
• Gesetztes- und Berufskunde


„Was uns als eine schwere Prüfung erscheint, erweist sich oft als Segen.“ Oscar Wilde

Wenn man sich die Prüfungen der letzten Jahre anschaut, stellt man fest, dass die Prüfungsanforderungen gestiegen sind. Neben dem fundierten psychiatrischen Basiswissen wird heute auch eine gewisse Kenntnis hinsichtlich psychotherapeutischer Behandlungsmethoden bzw. der verschiedenen psychotherapeutischen Schulen vorausgesetzt. Aus diesem Grund kann in der Einzelvorbereitung außerdem auch noch auf folgende Themen eingegangen werden:

• Entwicklungspsychologie und Entwicklungsstörungen
• Entstehung von Neurosen
• S. Freud und die Psychoanalyse
• C.G. Jung und das kollektive Unbewusste
• Behaviorismus / Verhaltenstherapie Grundlagen
• Gesprächspsychotherapie nach Rogers / Grundlagen
• Entspannungsverfahren / Grundlagen
• Katathym- imaginative Psychotherapie / Grundlagen
• Transpersonale Psychologie / Grundlagen
• Therapeutische Grundhaltung

telefonPsychotherapie Marcus Barthold
Heilpraktiker für Psychotherapie
Termine nach Vereinbarung
Tel. 0163-6297735 | Mailanfrage

anfahrtPsychotherapie Marcus Barthold
Heilpraktiker für Psychotherapie
Henriettenstraße 51 | 09112 Chemnitz

Joomla templates by Joomlashine